Benediktinerabtei St. Mauritius Tholey

Die Abtei Tholey ist ein Benediktinerkloster im Bistum Trier und gehört der Beuroner Kongregation an. Sie findet sich im Zentrum der saarländischen Gemeinde Tholey. Schutzpatron der Abteikirche ist der Heilige Mauritius. Erfahren Sie auf diesen Seiten mehr über die Geschichte und das benediktinische Leben in der Abtei Tholey und über die Möglichkeiten, die Abtei als Besucher/in kennenzulernen.

Das Klosterleben der Benediktinermönche vollzieht sich mehr in Stille. Wir freuen uns aber sehr, Sie in Tholey begrüßen zu dürfen. Insbesondere dann, wenn unsere Abteikirche fertig renoviert ist. Dann haben Sie u. a. die Möglichkeit, an verschiedenen Gottesdiensten teilzunehmen oder einige Tage der Stille im Gästehaus oder auch im Kloster zu verbringen. Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Seminarprogramme und eine Konzertreihe in der Klosterkirche an. Wir gehen davon aus, dass im Laufe des Jahres 2020 die Renovierung abgeschlossen und die Kirche wieder der Öffentlichkeit übergeben werden kann.

Zurzeit zählt der Konvent 11 Mönche und einen Postulanten.

Der Wahlspruch des Klosters lautet:
“fides cum benignitate - Glaube und Menschlichkeit”

Impuls

Wer die Frage stellt: „Meister, wo wohnst du?“ (Joh 1, 38-39), der äußert eine Sehnsucht oder einen Wunsch nach weiter gehendem Kontakt. Wenn Jesus „Meister“ genannt wird, liegt darin eine Bereitschaft begründet, Christus zu folgen und seine Lehre zu hören. Jesu Antwort ist eine Einladung, wenn jemand also zu Gott kommt, dann wird er die Wohnung Gottes sehen. Diese Wohnung ist kein materieller Ort, sie ist eine Verbindung, eine Beziehung. Wenn jemand zu Gott kommt, erfährt er Gottes Gegenwart, seine Kraft und seine Barmherzigkeit. Einige stille Zeit mit Gott, im Gebet, kann unsere Beziehung zu ihm erneuern.

Auch inmitten unserer Arbeit lädt Gott uns ein, mit ihm einige Momente zu verbringen. Manchmal wird diese Einladung lauter und tiefer, wenn Gott jemanden anruft, Nonne, Mönch oder Priester zu werden. Und so können wir Ihn hören: "Kommt ihr, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen." (Mk 1, 17)

Beten wir zu Gott, damit wir unsere Herzen öffnen und seine Stimme hören können.